Ein Menschenleben im Fahrradladen

In Goslar gibt es einen Fahrradladen, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Dort stehen noch zahlreiche Fahrräder mit Stahlrahmen, Daumenschaltern und 18-Gang-Schaltungen im schummerig beleuchteten Verkaufsbereich. Grelle Klamotten mit sportiven Schnitten warten auf modebewußte Käufer. In unzähligen Kisten und Schubladen schlummern seit zwanzig Jahren Kleinteile, die den meisten Radfahrern heute entweder nur ein müdes Lächeln abringen oder für Schrott gehalten werden. Die Ehefrau des Ladenbesitzers erzählt mit traurigem Gesicht Geschichten von früher, als es noch möglich war, mit dem parallel betriebenem Schlüsseldienst durch den Winter kommen. In der Werkstatt wird seit vergangenem Jahr nicht mehr gearbeitet; der Ladenbesitzer und einzige Werkstatt-Mitarbeiter ist verstorben.

Der Laden in der Bäckerstraße erzählt Geschichten aus 38 Jahren Fahrradladen und dem Wandel der Zeit.

Ich hatte heute die Möglichkeit, in den Räumlichkeiten ein paar Aufnahmen zu machen.

Hinterhof

Werkbank

Arbeitsplatz

Werkstatt-Tipps

Manometering

Schleifmaschine

Öle und Fette

Werkzeug

Kinderrad

Neuware

Lilalenker

FUCK YOU ALL!

Garantiekarten

Oldschool-Kinderrrad

Zubehör

Rückspiegel sucken your style down

Bekleidung

Minivelo

Kleinkram

Zahnkränze

Speichen

Tutti kompletti

Positron FH-400

kasse

 An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass in dem Laden keine wirklichen Schätze im Sinne von „retro-kult“ zu finden sind. Dort wurde von der Reparatur und dem Verkauf von Fahrrädern und Mofas gelebt. Nicht mehr und nicht weniger. Ich bin vorrangig dort gewesen um zu fotografieren und ein wenig Zeitgeschichte zu dokumentieren.

(5) Kommentare

  1. Für was sind wohl die blauen ausgestreckten Mittelfinger gedacht? Ein neues Shimano Positron Schaltwerk, 35 Jahre alt?

  2. Hast du das grüne Rad auch aus dem Laden? Vielleicht lohnt sich dort ein Besuch für mich… Was gibt´s denn dort noch für Schätzchen?!

  3. Ich finde es immer bewundernswert, wenn mir in dem Laden Preise vorgeschlagen werden. Der damalige DM-Preis wird an guten Tagen in Euro umgerechnet, an schlechten dann aber einfach als neuer, brandaktueller Schnäppchenkurs angepriesen. So ungefähr muss es auf einem türkischen Basar zugehen…

  4. Hi Arne,

    der Fall erklärt wie alte Räder, Anbauteile, Sammlerstücke/Raritäten immer wieder neu und original verpackt auf dem Markt erscheinen.
    Eine schöne Geschichte mit schönen Bildern…Danke

Kommentare sind geschlossen.