91er Fat Chance Monster Fat

Das Monster Fat stammt aus dem Jahr 1991 und war das „Einsteigermodell“ von Fat Chance. Der Wishbone-Hinterbau war weniger aufwendig gearbeitet und leichter herzustellen als der der anderen Modelle. Der Rohrsatz ist auch nicht besonders hochwertig. Aber was soll´s? Das Rad ist besitzt trotzdem einige schöne Detaillösungen wie z.B. die Zugumlenkung des Umwerfers.

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Bei der Ausstattung habe ich mich für Shimanos XT-Gruppe entschieden. Gebremst wird das Monster durch eine DiaCompe Bremsanlage. Die Reifen sind zwar auch schon zwanzig Jahre alt – aber egal. Sie sind zum fahren noch wunderbar geeignet und außerdem Klassiker – Panaracer Smoke und Dart in 2,1″.

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Der Rahmen ist von seinen 23 Lebensjahren gezeichnet – er ist von kleinen Kratzern übersät und hat obendrein einige Beulen an der Kettenstrebe der Antriebsseite.

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Trotzdem macht es der Fahrerin viel Spaß, das Rad durch die Gegend zu bewegen. Und sei es nur auf dem Weg zur Arbeit.

Fat Chance Monster Fat 1991

Fat Chance Monster Fat 1991

Baujahr: 1991

Rahmen: Fat Chance Monster Fat Cro-Mo 16″

Gabel: Cro-Mo

Steuersatz: Shimano Deore XT

Vorbau: Tioga T-Bone

Lenker: Fat City Cycles

Griffe: ODI Attack

Bremshebel: DiaCompe SS-5

Bremsarme: DiaCompe 987

Innenlager: eingepresst

Kurbel: Shimano Deore XT

Kettenblätter: Shimano Biopace

Pedale: Shimano Deore XT

Sattelstütze: IRD

Sattel: Ritchey Comp lite

Schalthebel: Shimano Deore XT

Umwerfer: Shimano Deore XT

Schaltwerk: Shimano Deore XT 7-fach

Kette: Shimano Deore XT

Naben: Shimano Deore XT

Felgen: Mavic M 231 CD

Schnellspanner: Salsa

Reifen: Panaracer Smoke/ Dart 2,1″